Archive for the ‘Allgemein’ Category

Sparen und dann auf nach Berlin

Dienstag, Juli 23rd, 2013
pardonreeds/flickr

pardonreeds/flickr

Zwar wurden die auf dem Bild dargestellten Gebäude nicht von diego-immobilien.de vermietet, dennoch zeichnet das Bild eine atemberaubende Atmosphäre von Berlin auf.

Wer die Stadt das erste Mal bereist oder nicht ganz so ortskundig ist, der kann sich dank dieser Grafik schnell einen Überblick über die Straßen und über die ansässigen Häuser, Staatsgebäude oder Einkaufszentren einholen.

Wie ich damals das erste Mal nach Berlin gereist bin, wäre ich froh gewesen, solch einen Plan in Händen halten zu können. Schließlich komme ich von einem ganz kleinen Dorf und solche Straßennetze wie in Berlin gibt es bei uns nicht. Hier ist einfach alles nur riesig und gigantisch, was sich Menschen vom Dorf nicht vorstellen können.

Auf meiner Tour habe ich auch einige wunderschöne Häuser gesehen, ich weiß allerdings nicht, ob diese von diego-immobilien.de vermietet werden. Wenn ich mein Dorf einmal verlassen sollte, dann wäre Berlin eine perfekte Alternative.

Auch wenn meine finanzielle Lage gerade nicht sehr gut gestellt ist, so musste ich bis jetzt noch keine privaten Gegenstände von mir veräußern. Ob das noch lange so bleiben wird, weiß ich zwar nicht, ich drehe allerdings lieber jeden Cent zweimal um, bevor ich Sachen von mir veräußere. Anders sieht das allerdings bei der Stadt Krefeld aus, wie folgender Bericht deutlich macht. Hier werden ganze Grundstücke und Gebäude verkauft, nur damit es der Stadt wieder ein bisschen besser geht. Klar, ein Großteil der Grundstücke ist noch nicht bebaut und ein Teil der zu verkaufenden Häuser steht sowieso leer, weswegen die Kassen hier spielend einfach gefüllt werden können. Ein weiterer Vorteil von diesen Verkäufen ist es, dass die Stadt Krefeld so auch noch weitere Einwohner bzw. neue ansässige Firmen in die Stadt holen kann.

Wer jedoch nicht unbedingt in Krefeld ein Haus oder ein Grundstück von der Stadt erwerben möchte, der kann auch einmal bei diego-immobilien.de vorbeischauen. Schließlich garantiert diego-immobilien.de Interessierten sehr viel Erfahrung und Kompetenz.

 

Ob Fußball oder Bowling-Kugel, glücklich werden kann man mit beidem!

Mittwoch, Juni 26th, 2013

Gestern war die große offizielle Einweihungsparty bei Kurt – der ist jetzt stolzer Unternehmer und ist in die Nähe seines Geschäfts gezogen, um – so richtig Old School – immer ein Auge drauf zu haben. Zufrieden wirkte er – obwohl es ja ein langer Ritt war und letztlich alles anders kam, als er dachte, vorhatte und sich wünschte. Aber gut ausgegangen ist es trotzdem.

Eigentlich sollte es ja ein Wettbüro werden: Das war der Traum, lange hatte er dafür gespart, viele Monate hatte er sich mit der Antragstellung herumgeschlagen und so einiges an Anwaltskosten investiert. Letztlich erfolglos – wie viele andere auch. Im Isa-Guide stand auch ein interessanter Artikel über die Vergabe von Konzessionen für Sportwetten – also die Ergebnisse des Ersten Glückspieländerungsstaatsvertrags. Welche, kurz gesagt, nach Ansicht der Wettunternehmer nicht sehr positiv sind: Das Vergabeverfahren sei reinstes Chaos. Insofern ist es ja auch nicht sonderlich verwunderlich, dass es bei Kurt nicht geklappt hat mit seiner Antragstellung. Neueinsteiger haben es ja sowieso schwerer als die alten Hasen, da sie die 100 Tricks und Finten der behördlichen Verfahren nicht kennen. Auch wenn es jetzt ein neues Verfahren ist: Ich denke, wer sich schon mal mit so einer Behörde als Unternehmer auseinandersetzen musste, geht daraus deutlich abgeklärt und mit immensem verwaltungsrechtlichen Wissen hervor. Das fehlt so einem Neuling natürlich.

A. Schrammel/flickr

A. Schrammel/flickr

Na, aber Kurt ist ja niemand, der so schnell aufgibt – hat sich dann letztlich mit seinem eigentlich fürs eigene Wettbüro geplanten Startkapital bei einem Bekannten beteiligt, der eine Bowlingbahn betreibt. Auch ein solides Geschäft, auf das er zurecht stolz ist!

Seine geliebten Fußballwetten, die betreibt er eben nun als Hobby. Meinte er letztens sogar lachend zu mir: Ach weißte, vielleicht ist das sogar besser, wenn es nicht mein Job ist: So komm und geh ich, wie’s mir passt, hab weiterhin ein nettes Hobby, kann weiterhin meine Lieblingswebsites zum Thema lesen, sportwetten-infos.net und so, und dann ist auch gut und ich geh wieder arbeiten. Wenn ich den Laden bekommen hätte, das Wettbüro – wer weiß, vielleicht wär’s mir irgendwann ja über geworden? Darauf haben wir dann angestoßen – auf den Fußball und den nächsten Gewinn!

Anleitung zur iPhone Reparatur

Donnerstag, April 11th, 2013

 

Der Artikel “iPhone 3GS Display Reparatur einfach selber machen – die Anleitung” bei Hilfefuchs.de vom 22.3.2013, enthält eine Anleitung zur iPhone Reparatur. Der Text zeigt, wie das Display selber ausgetauscht werden kann. Durch diese Beschreibung haben die Betroffenen eine günstige Alternative zur Werkstatt. Das Werkzeug zur Reparatur wird sogar mit dem Handydisplay geliefert. Der Artikel macht neugierig und ist ein Anlass, nach weiteren Möglichkeiten der eigenen iPhone Reparatur zu suchen. Wir bedanken uns für Reparaturanleitung für das iPhone Display und hoffen darauf, dass weitere Beschreibungen folgen werden.

Skurrile Dinge für den Alltag

Freitag, März 8th, 2013

In dem Blog urgixgax.de dreht sich alles um die Dinge des täglichen Lebens. In einem interessanten Artikel, stellt der Autor einen WC Sitz und den dazugehörigen Deckel vor, der mit einem Design in blauer Optik glänzen kann. Es wird auch erklärt, aus welchem Material der WC Sitz besteht und wo man ihn bekommen kann.
Der Artikel ist dabei unterhaltsam und humorvoll verfasst und angenehm zu lesen, auch wenn ich dem Autor nicht in allen Punkte zustimmen kann. So finde ich das Design des WC-Sitzes nicht besonders schön oder einzigartig. Dennoch ist der Blog für all jene empfehlenswert, die auf der Suche nach skurrilen Dingen und nützlichen Tipps für den Alltag sind. In der Kommentar-Sektion besteht die Möglichkeit, seine Meinung zu den einzelnen Artikeln zu schreiben und dem Verfasser Fragen zu stellen.

 

Ich suche einen Anbieter für iPhone Reparaturen

Mittwoch, Februar 13th, 2013

 

Guten Tag zusammen,

Ich habe eure Beiträge gelesen und möchte euch etwas fragen. Ich suche einen Anbieter für iPhone Reparatur München. Ich habe gehört, dass es in München so einige Anbieter gibt, die eine Reparatur durchführen, aber ich weiß leider nicht, wie die Anbieter so sind. Habt ihr vielleicht mit einem Anbieter gute Erfahrungen sammeln können? Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet, denn ich stehe echt auf dem Schlauch.

Ich habe mein iPhone im Internet ersteigert und das ist noch gar nicht lange her, jedoch ist es leider schon kaputt gegangen. Ich weiß nicht, ob es an mir lag oder ob der Verkäufer noch daran schuld war. Ich kann es jetzt nicht mehr nachforschen. Jedenfalls benötige ich nun dringend jemanden, der mir das reparieren kann, denn ich bin auf das Gerät beruflich angewiesen. Könnt ihr mir auch zufällig sagen, wie lange so eine Reparatur dauert und wie viel sie kostet? Ich weiß auch nicht, was genau daran kaputt ist, es geht einfach nicht mehr an und der Akku war voll.

Preislisten findest du im Internet

Mittwoch, Februar 13th, 2013

 

Wenn du auf der Suche nach einem Elektroinstallateur bist, dann solltest du dich bei Firmen erkundigen, wie die Preise sind. Eine Preisliste über Elektroinstallateur kannst über das Internet finden. Der Elektroinstallateur arbeitet fachgerecht und bietet ein hohes Fachwissen. Du beauftragst einen Elektroinstallateur und er wird nach deinen Vorstellungen verschiedene Aufgaben durchführen. Die Aufgaben eines Elektroinstallateurs beinhalten unter anderem das Anbringen von Lampen. Es gibt verschiedene Ausführungen. Der Installateur hilft ihnen aber auch beim Anschließen eines Ceranfeldes oder beim Herd. In der Regel bekommt man diese Facharbeiten zu einem sehr günstigen Preis. Im Telefonbuch stehen auch einige Elektroinstallateure. Informationen dazu finden Sie hier.

Unisextarife bei den privaten Krankenversicherung

Mittwoch, Januar 9th, 2013

 

Auf der Newsseite hast du einen sehr guten und passenden Artikel verfasst, sodass mir sehr schnell die Augen geöffnet wurden. So hast du in erster Linie geschrieben, dass ab dem 21.12.2012 die Unisextarife bei den privaten Krankenversicherung eingeführt werden. Durch eine regelmäßige Untersuchung bei Frauen kann ein Risikozuschlag vermeiden werden, sodass die Kosten nicht wesentlich erhöht werden. Durch eine Prüfung der Beiträge, sollte dennoch der private Krankenversicherung Tarifwechsel genauer unter die Lupe genommen werden, da der interne private Krankenversicherung Tarifwechsel keine erneuten Gesundheitsfragen gestellt werden. Durch diesen Vorteil den du in deinem Artikel erwähnt hast, wurden mir der schnell die Augen geöffnet.

Mit einem Strompreisvergleich die Stromkosten senken

Montag, November 26th, 2012

Zu berichten habe ich dieses Mal über einen Beitrag, den ich kürzlich auf einer Blogseite gelesen habe, die von einer Privatperson betrieben wird.
In dem erwähnten Beitrag handelt es sich um das Thema Strompreisvergleich.
Mit diesem Link könnt ihr zu dem Blogbeitrag gelangen.

Der Autor, der sich bestens mit dem Thema Energie sparen und Photovoltaik auskennt, berichtet darüber, dass es sich immer lohnen kann, die Stromrechnungen genau zu studieren, um ggf. den Anbieter zu wechseln. Desweiteren schreibt er auch, dass sich dies selbst bei kleineren Einsparungen dann über einen längeren Zeitraum ordentlich auszahlen könnte. Im weiteren Verlauf des Textes erklärt der Autor, wie ein Strompreisvergleich wirklich funktioniert. Dafür hat er auch noch unten in seinem Beitrag einen Strompreisvergleichsrechner eingefügt.

Wie ich finde, ist der Beitrag sehr interessant geschrieben und enthält jede Menge Informationen zu dem Thema Strompreisvergleich. Im Beitrag sind jede Menge nützlicher Tipps enthalten, wie man Strom sparen kann und den Stromanbieter am besten wechselt.
Vielen Dank für diesen tollen, eindrucksvollen und leicht verständlichen Beitrag!

 

Wie wehre ich mich gegen ungerechtfertigte Mahnungen?

Freitag, November 2nd, 2012

In diesem Artikel zum Thema „Filesharing“ warnt ein Rechtsanwalt vor der neuen Flut von ungerechtfertigten Mahnungen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einen großen Dank aussprechen, denn durch diesen Artikel werden viele Betroffene gewarnt. Vor allem ältere Generationen wären oftmals bereit gewesen, den geforderten Betrag zu bezahlen, weil Sie sich keinen größeren Ärger einhandeln wollen und somit alles bei einer Bezahlung als erledigt ansehen. Aus diesem Grund, halte ich den Artikel zur Aufklärung der falschen Abmahnungen wegen der „Social Eye Player“ Software für ehrenwert und möchte auch darauf hinweisen, dass allgemeine Aufklärungsarbeit leider nicht oft zu den Tätigkeitsfeldern eines Rechtsanwaltes gehört. Zu dem Artikel hätte ich mir eventuell noch ein visuelles Beispiel, wie ein Abmahnungsbrief gewünscht, denn so kann man sofort auf dem ersten Blick überprüfen, ob man davon betroffen ist oder nicht. Zudem wäre ein Beispiel von betroffenen Benutzern, die sich gegen die Abmahnung gewehrt haben, ebenfalls wünschenswert, denn so wird noch mehr Sicherheit für jene aufgebaut, die sich noch nicht gewehrt haben. Ansonsten kann man dem Artikel nichts hinzufügen und diesen als gute Warnung für Betroffene ansehen.

 

Medinzinstudium im Ausland…

Sonntag, Oktober 21st, 2012

…das gehört dazu! Es ist schon sehr interessant zu wissen, was ein Medizinstudium im Ausland alles mit sich bringen kann. Vor allem, wenn man als Student noch gar nicht so viel Zeit hatte, sich wirklich darauf vorzubereiten. Doch gerade das ist sehr wichtig. Denn in anderen Ländern kann die Medizin nicht nur anders gelehrt, sondern auch angewendet werden. Daher ist es ganz wichtig sich vor dem Medizinstudium im Ausland auch richtig vorzubereiten. Was ist in manchen Notsituationen genau zu tun? Wie kommt man damit zurecht? Ich selbst bin zwar kein Medizinstudent, befasse mich aber ausgiebig mit dem Thema Medizinstudium im Ausland. Warum? Weil es lobenswert ist, was diese Menschen leisten. Umso erfreuter war ich diesen Artikel gefunden zu haben.

Es ist sichtbar, wie viel Leidenschaft der Autor selbst in diesen Artikel gesteckt hat. Auch wenn der Artikel voller Informationen ist, wird das Lesen nicht schwerer. Dafür ein großes Lob. Gleichzeitig möchte ich dir noch danke für diesen tollen Artikel sagen.